Osteopathische Behandlung nach der Geburt

Die osteopathische Behandlung nach der Geburt ist wichtig und kann dazu dienen, die körperlichen Veränderungen nach der Geburt zu begleiten. Sie fördert die Rückbildung des Gewebes und die Beckenbodenstabilität und beschleunigt die Regeneration der Belastungen, die durch die Schwangerschaft entstanden sind.

Nach einem Kaiserschnitt kann die osteopathische Behandlung für eine gute Ausheilung der Narbe sorgen und späteren Problemen durch Verwachsungen vorbeugen.

Sofern die Geburt normal verlaufen ist und es Mutter und Kind gut geht, empfiehlt sich eine osteopathische Untersuchung etwa drei bis sechs Wochen nach der Geburt.

Bei Beschwerden, z.B. Schmerzen im Beckenbereich oder an der PDA-Einstichstelle und Inkontinenz, kann die osteopathische Untersuchung und Behandlung auch schon wenige Tage nach der Geburt erfolgen.

Eine Rückbildungsgymnastik ist essentiell und fördert die Regeneration nach der Geburt. Nach sechs Monaten empfiehlt sich eine abschließende osteopathische Untersuchung.

Kontakt

Dr. med. vet. Stefanie Arnold-Gniza
Heilpraktikerin

Mailinfo@osteopathiepraxis-wiesloch.de
Tel.06222 3171380
Mobil0179 2632771

Termine & Behandlung

Heilpraxis * Osteopathie
Bergstraße 34, 2. Stock
69168 Wiesloch


Osteopathische Behandlungen finden nach Absprache statt.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin.